Aktuelle Corona-News für inlingua Wiesbaden

Übersicht, Infos, Öffnungszeiten, rechtliche Grundlagen

Liebe Kundinnen und Kunden von inlingua Wiesbaden,

unabhängig von der aktuellen Corona-Lage bieten wir für alle Sprachen und alle Kurstypen virtuellen Unterricht im prämierteninlingua Virtual Classroom an.

Per Videokonferenz unterrichten unsere muttersprachlichen Trainer, also die gleichen Trainer, die sonst auch in unserem Center vor Ort unterrichten, Kleingruppen und natürlich auch Einzeltrainings.

Die aktuelle Situation mit Stand 10.05.2021

Seit dem 04.05.2021 liegt der 7-Tages-Inzidenzwert unter 165. Wir dürfen seit diesem Montag wieder Trainings in Präsenz ermöglichen. Gruppen, die aufgrund ihrer Größe nicht mit ausreichend Platz unterrichtet werden können, finden weiterhin virtuell oder alternativ im Wechselunterricht statt.

Generell gilt: Es gibt keine Präsenzpflicht. Wenn eine Gruppe weiterhin virtuellen Unterricht will, werden wir die Gruppe im VC belassen.

 

Residenzkurse, also Trainings, die durch unsere Trainerinnen und Trainer außerhalb unserer Räumlichkeiten, z.B. in Firmen, durchgeführt werden, dürfen wir anbieten, wenn dies am Ort des Trainings auf Grund der Pandemielage erlaubt ist. Dies ist immer dann der Fall, wenn der 7-Tages-Inzidenzwert an drei aufeinander folgenden Tagen NICHT über 165 lag. Sind staatliche oder private Schulen geöffnet oder im Wechselunterricht, dürfen wir Trainings in Präsenz durchführen. Eine Übersicht der Inzidenzen finden Sie hier. Ob in Ihrem Kreis die Bundesnotbremse gilt, erfahren Sie hier (relevant ist die Rubrik "Regeln für Inzidenz über 165 an drei aufeinanderfolgenden Tagen". Bitte erkundigen Sie sich im Einzelfall bei uns.

Für den Bereich der Übersetzungs- und Dolmetscherdienstleistungen gilt, dass wir diese weiterhin anbieten. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0611 – 37 30 05 oder per Mail an uebersetzungen@inlingua-wiesbaden.de, um einen Termin zu vereinbaren.

Sofern wir Präsenztrainings anbieten, gilt unser Hygienekonzept. Unter anderem stellen wir Kundinnen und Kunden sowie Besucherinnen und Besuchern kostenfrei eine medizinische Maske oder auf Wunsch auch eine FFP2-Maske zur Verfügung. Darüber hinaus befinden sich in allen Räumen sogenannte CO2-Ampeln, die die Raumluftqualität permanent überwachen.

Händedesinfektionsmittel, Flüssigseife und Einmalhandtücher stehen ebenso in ausreichender Menge zur Verfügung.

Auf dieser Seite halten wir Sie über die aktuelle Situation auf dem Laufenden. Nachfolgend kommen eine Übersicht aller aktuellen Angebote sowie die rechtlichen Grundlagen. Gerne können Sie uns auch unter 0611 – 37 30 05 anrufen. Außerhalb der Bürozeiten läuft eine Bandansage mit den aktuellen Informationen.

Ihr inlingua Team Wiesbaden

* * *

Übersicht, Stand 10.05.2021:

Präsenztrainings:

 

Finden statt

 

Residenzkurse:Residenzkurse bei Kunden in Gebieten, in denen die Bundesnotbremse nicht wirkt, finden statt.

Virtuelle Trainings:

 

Finden immer statt. Kundinnen und Kunden im Präsenztraining können unabhängig vom Inzidenzwert kostenfrei in virtuelles Training wechseln.

 

Übersetzungen:

Kostenvoranschläge
Möglichst per Mail an uebersetzungen@inlingua-wiesbaden.de mit eingescannten Unterlagen anfragen. Persönliche Vorsprache ist mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Übersetzungen ohne Beglaubigung
Nach dem Kostenvoranschlag erteilen Sie uns per Mail an uebersetzungen@inlingua-wiesbaden.de den Auftrag. Persönliche Auftragserteilung ist mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Übersetzungen mit Beglaubigung
Nach dem Kostenvoranschlag erteilen Sie uns per Mail an uebersetzungen@inlingua-wiesbaden.de den Auftrag. Die Originalunterlagen bringen Sie bei Abholung mit. Alternativ senden Sie uns diese per Einschreiben zu und wir senden die Übersetzung mit den Originalunterlagen ebenfalls per Einschreiben zurück. Ohne das Vorliegen der Originalunterlagen ist eine beglaubigte Übersetzung aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Eine persönliche Auftragserteilung ist mit vorheriger Terminvereinbarung auch möglich.

 

Dolmetscheraufträge:

 

Angebotsanfrage und Auftragserteilung ist per Mail an uebersetzungen@inlingua-wiesbaden.de möglich.

 

Beratungen:

 

Selbstverständlich sind wir auch weiterhin für Sie da. Beratungen können gerne telefonisch unter 0611 – 37 30 05 erfolgen. Vor Ort beraten wir Sie nach vorheriger Terminabstimmung.

 

Einstufungstest:

 

Einstufungstests bieten wir aktuell nur online an. Gerne können Sie Ihre Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch auf unserer Internetseite https://www.inlingua-wiesbaden.de/sprachkurse/einstufungstest/einstufungstest-online/ kostenfrei einstufen lassen.

 

Alles andere:

 

Bitte rufen Sie uns unter 0611 – 37 30 05 an oder kontaktieren uns per Mail an wiesbaden@inlingua.de

 

 

Unsere Öffnungszeiten:

Wie sind erreichbar

  • Montag bis Donnerstag von 09.00 Uhr bsi 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr sowie
  • Freitag von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

     

Die rechtlichen Grundlagen:

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)

§ 28b Bundesweit einheitliche Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bei besonderem Infektionsgeschehen, Verordnungsermächtigung

(3) Die Durchführung von Präsenzunterricht an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen ist nur zulässig bei Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte; die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nur zulässig für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte, die zweimal in der Woche mittels eines anerkannten Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 getestet werden. Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100, so ist die Durchführung von Präsenzunterricht ab dem übernächsten Tag für allgemeinbildende und berufsbildende Schulen, Hochschulen, außerschulische Einrichtungen der Erwachsenenbildung und ähnliche Einrichtungen nur in Form von Wechselunterricht zulässig. Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165, so ist ab dem übernächsten Tag für allgemeinbildende und berufsbildende Schulen, Hochschulen, außerschulische Einrichtungen der Erwachsenenbildung und ähnliche Einrichtungen die Durchführung von Präsenzunterricht untersagt.

Bei einer Inzidenz unter 100 gilt Landesrecht, also die …

Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung

Stand: 27.04.2021

§ 5  Bildungsangebote, Ausbildung 

Bei Bildungsangeboten außerhalb von Einrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes, beispielsweise in Volkshochschulen (…) sind die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene wo immer möglich zu beachten.  

§ 1a  Mund-Nasen-Bedeckung 

(1) Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen während des Aufenthaltes 

1. in den Publikumsbereichen aller öffentlich zugänglichen Gebäude,
(…)
 

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist ebenso zu tragen während der Teilnahme an Zusammenkünften nach § 1 Abs. 2a und Zusammenkünften und Veranstaltungen nach § 1 Abs. 2b als Besucherin oder Besucher sowie bei der Wahrnehmung von Bildungsangeboten, die in geschlossenen Räumen stattfinden.

 

Unser vollständiges Hygienekonzept finden Sie hier.